Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Marketing vs. Fußball = Huhn vs. Ei (BVB)

FullHD @, Freitag, 13. Oktober 2017, 18:38 (vor 102 Tagen) @ Trainingskiebitz

Aber solange Sponsoren da sind, siehst du also auch keinen Unterschied? Außer, dass - ein inzwischen sehr hypothetischer Fall - der BVB pleitegeht? Eher wenig, oder? Jedenfalls nichts, dass den ganzen Hass rechtfertigen würde. Da steckt ja vielmehr die Angst dahinter, von der Konkurrenz überholt zu werden.
Im Übrigen: Spielte Borussia dauerhaft 5. Liga, wie der Vorgänger RBs, würden hier sicher keine 80.000 mehr die Bude einrennen, sondern maximal (!) ein paar tausend.

Der BVB ist ein Wirtschaftskonzern, und zwar der sympathischste. 99% von uns sind Fan des Fußballunternehmens. Für die paar Tischtennisfreunde mag obiges nicht gelten.

Solange Sponsoren da sind ist es doch völlig normal im heutiogen Fußball, RB ist aber kein Sponsor...wie oft denn noch?!
Die entscheiden dort genau was gemacht und wie es gemacht wird.
Tut das Evonik bei uns?

Rasenballsport hat keinen Vorgänger, das ist ein komplett neu gegründetes Vereinskonstrukt, dass sich eine Lizenz eines Vorstadtvereins gekauft hat.

Und was genau willst du mit den Zuschauern sagen, ist Leipzig ein legitimer Verein, weil zu RW Essen und Co in der 4. Liga keine 50.000Zuschauer gehen oder wie?

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
252662 Einträge in 2818 Threads, 11226 angemeldete Benutzer, 84 Benutzer online (3 angemeldete, 81 Gäste) Forums-Zeit: 24.01.2018, 03:06
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum