Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

"BVB-Fans wollen gegen Leipzig wieder protestieren" ("Verhaltensregeln" für Gästefans) (BVB)

Djerun @, Essen, Donnerstag, 12. Oktober 2017, 09:52 (vor 6 Tagen) @ Phil

Es geht aber doch eher um ein Prinzip, oder?

Aus der Sicht eine Kindes in Aleppo ist ja fast alles eher banal.

Irgendwo kann man dannimmer alles relativieren.

Also fast genauso wie solche Aussagen wie die von smasher (ich mein: der Nick kommt ja auch nicht von ungefähr, oder...?)?

Es gibt ein Prinzip des zivilen Ungehorsams. Wo sich dieser Ausdruck verleiht, ist dabei ja erst einmal immer subjektiv falsch oder richtig.

Natürlich hat RB Leipzig und alles was dazu gehört nicht das Gewicht der Lage in der Türkei. Aber zu sagen, die Polizei solle alle Proteste im Keim ersticken, weil einem das nichts passt, gegen was da protestiert wird, ist halt schon eine Stoßrichtung.

Hat doch niemand gesagt. Es ging um eine "niedrige Toleranzschwelle" gegen "gewaltbereite Hohlbirnen" und da bin ich vollkommen einverstanden mit...

Bezeichnend ist aber auch, dass in unserem Forum hier gerade immer solche Aussagen dann hier massig Reaktionen hervorrufen, während inhaltlich gehaltvolleres immer weniger Raum findet. Ja, ein Vergleich Türkei/Leipzig ist nicht sonderlich geglückt. Aber der Gedanke dahinter so schwer auch nicht zu finden, oder? Und nicht jeder ist begabt darin, seine Gedanken perfekt in Wort/Schrift rüberzubringen.

Sorry, aber ein Text wie
"Entscheidend ist was die Medien für ne Meinug verbreiten , würde über RB genauso kritisch berichtet werden wie über Putin, Trump oder Atomkraft, dann würde dieses Thema so nie existieren , aber die BILD, Sky etc. scheinen sehr von Diktator Mattesxhitz zu profitieren ."

zeigt aus meiner Sicht lediglich geistige Unreife, aber nicht mangelndes Ausdrucksvermögen. Es gibt nicht den minimalsten Grund für Medien, über RB ähnlich gewichtige Berichte zu bringen wie über Trump, Putin und Co, weil RB schlicht pillepalle ist - sowohl national als auch erst Recht im globalen Zusammenhang. Das kann man nur anders sehen, wenn man nicht über seinen schwarzgelben Horizont hinaus blicken kann. Extreme Ansichten rufen nunmal auch extremere Reaktionen hervor. Das finde ich nachvollziehbar und ich kann auch nicht erkennen, dass "inhaltlich gehaltvolleres" untergehen würde, aber es ist auch eine Eigenschaft des Internets, dass gehaltvolleres weniger vertreten ist - eben WEIL dank der Anonymität die Hemmschwelle für trash niedriger liegt als im real life...

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
204421 Einträge in 2320 Threads, 11142 angemeldete Benutzer, 463 Benutzer online (50 angemeldete, 413 Gäste) Forums-Zeit: 18.10.2017, 18:23
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum