Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Watzke setzt Aubameyang ein Ultimatum (BVB)

Basti Van Basten @, Romania, Sonntag, 16. Juli 2017, 12:46 (vor 95 Tagen) @ Zipfelklatscher

Ich brauche keine unangemessenen Angriffsparolen. Aber das Bayern-Arschkriechen kann ich nicht mehr hören.
Soll das jetzt unsere DNA sein ? Athletico befindet sich zB in einer ähnlichen Situation mit Real & Barca. Bevor die Verantwortlichen DAUERND sowas von sich geben würden,würden die sich aber lieber die Zunge rausschneiden.
Zumal wir jetzt nicht in der Winterpause sind und 15Pkt Rückstand haben.

Ein anderes Verhalten wertet man in Deutschland aber als schlecht verlieren können und griesgrämig. Das wirkt dann sehr unsympathisch. Also welche Aussagen könnte er treffen ohne sich völlig lächerlich zu machen? "Wir wollen Bayern angreifen und verdrängen." Dann kommt die Nachfrage: "Und wo wollen sie die 250 Mio. Umsatzsteigerung herzaubern, Herr Watzke?" Soll er die Fragen unkommentiert lassen? Dann heißt es, er kann die Leistungen der Bayern nicht anerkennen und ist neidisch.

So wie er jetzt darauf antwortet, wirkt er in der Realität verwurzelt. Auf manche wirkt das aber leider wie eine Kapitulation. Dabei vergisst man, dass wir Bayern letzte Saison durchaus in direkten Duellen schlagen und dadurch den Pokal gewinnen konnten. Das zeigt, dass man eben nicht kapituliert vor Bayerns Dominanz aber trotzdem deren Leistungen anerkennt.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
204598 Einträge in 2324 Threads, 11142 angemeldete Benutzer, 335 Benutzer online (23 angemeldete, 312 Gäste) Forums-Zeit: 19.10.2017, 07:34
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum